D
Mai - Juni 2019
Aktionsraum Magic Channel – Die Welt als Erzählraum – Schulklassenprogramm

Talk und Werkstatt – Mara Züst und Simone Koller

„Etwas erlebt? Etwas passiert? Nein!“

Sa, 1. Juli 2017
16 – 19 h Offene Werkstatt
20 h Talk

Simone Koller und Mara Züst (Zürich) über ihre Recherchearbeit zum Publikationsprojekt „Doris Stauffer. Eine Monographie“ (Scheidegger & Spiess 2015), das das Leben und Werk der Künstlerin, Kunstvermittlerin und Feministin Doris Stauffer Klötzer (Schweiz) behandelt.

Bei Kaffee und Kuchen erzählen Simone Koller und Mara Züst (Zürich) von ihrer Recherchearbeit zum Publikationsprojekt „Doris Stauffer. Eine Monographie“ (Scheidegger & Spiess 2015). Die Schweizerin Doris Stauffer (1934–2017) war Künstlerin, Feministin, Kunstvermittlerin und Mitbegründerin der Zürcher Frauenbefreiungsbewegung FBB.

Am Nachmittag findet zudem eine offene Werkstatt statt. Doris Stauffer folgend erschaffen wir „Fiktive Biographien“

Doris Stauffer, 1977

Doris Stauffer, Fiktive-Biografie, Hexenkurs 1978

Doris Stauffer als Hexe, Hexenkurs 1978